Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Ferngesteuertes Auto über Smartphone steuern

Ferngesteuertes Auto über Smartphone steuernLust auf ein ferngesteuertes Auto, das bequem in der Hosentasche Platz findet? Und die Fernsteuerung trägt man immer mit sich. Das mag vielleicht etwas ungewöhnlich klingen, ist es aber nicht. Das Smartphone ist nicht nur Telefon, Nachrichtendienst, Internetzugang und Multi-Media-Player. Mit der passenden App lassen sich Smartphones beliebig erweitern, zum Beispiel zur Fernsteuerung für ein ferngesteuertes Auto. Ein Test über ferngesteuerte Autos für das Smartphone hilft bei der Suche nach dem passenden Modell.

Ist eine Steuerung übers Smartphone möglich?

Ferngesteuertes Auto über Smartphone steuernFerngesteuerte Autos als Zubehör für das Smartphone gibt es in verschiedenen Maßstäben. Besonders auffällig sind die kleinen Modelle. Typische Maßstäbe sind zum Beispiel M 1:50 oder M 1:43. Und das Gewicht? 50 bis 60 Gramm kann so ein kleiner Bolide schon wiegen. Aber auch größere Maßstäbe wie zum Beispiel 1:16 werden angeboten. Die kleinen Modelle wirken wegen ihrer geringen Größe wie Spielzeug. Um Gewicht zu sparen werden sie vorwiegend aus Kunststoff hergestellt, was den Spielzeugcharakter zusätzlich unterstreicht. Dennoch haben diese kleinen Renner gegenüber anderen ferngesteuerten Autos auch Vorteile, was folgende Übersicht klar zeigt:

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteile eines Smartphone-gesteuerten RC Fahrzeuges

  • klein und kompakt
  • passen in jede Jackentasche
  • viele Modelle sind über ein USB-Kabel aufladbar
  • können mit einem Smartphone gesteuert werden
  • kleine Modelle sind nur für den Innenbereich geeignet
  • je nach Übertragung des Funksignals sind Störungen möglich

Sieht aus wie Spielzeug, ist aber keines

Ferngesteuerte Autos für das Smartphone als Spielzeug zu behandeln wäre falsch, was auch für die besonders kleinen Versionen gilt. Dafür gibt es gleich mehrere Gründe. Die Modelle mancher Hersteller sind hochwertig verarbeitet und bieten ein authentisches Fahrverhalten. Manche Modelle verfügen auch über eine Beleuchtung, wobei die Bremsleuchten beim Verlangsamen des Fahrzeugs automatisch aufleuchten. Von einfachem Spielzeug kann hier keine Rede mehr sein. Was die Flitzer mit Smartphone-Steuerung von herkömmlichem Kinderspielzeug weiters abgrenzt ist die realistische Nachbildung ihrer großen Vorbilder, wobei die Detailgetreue mit der Größe des Modells wächst.

» Mehr Informationen

Womit möchte man in der Mittagspause über den Bürotisch rasen? Vielleicht mit einem Ferrari im klassischen Rot oder mit einem Mini-Cooper? An Dinge wie CO2-Werte, Luftwiderstand und Kurvenlage muss man bei der Wahl eines RC-Autos keine Gedanken verschwenden, diese Details nehmen auf das Fahrverhalten keinen Einfluss. Obwohl es zwischen den Modellen sehr wohl große Qualitätsunterschiede gibt. Allerdings sind diese in der Regel auf den Hersteller und den Maßstab des Modells bezogen.

Wie gut es sich mit einem ferngesteuerten Auto fürs Smartphone fährt, hängt aber nicht nur vom Fahrzeug ab. Auch die App spielt eine entscheidende Rolle und nicht zuletzt die Art, wie das Funksignal vom Smartphone an das RC-Auto übertragen wird.

Bluetooth oder Infrarot?

Ferngesteuerte Autos, wie man sie im Fachgeschäft für Modellbau bekommt, haben eine eigene Fernsteuerung mit starkem Sender. Hochwertige Fernsteuerungen funken im 2,4 GHz Band. Damit ist man bezüglich Störungen sicher.

» Mehr Informationen

Smartphones haben keinen Sender wie eine Fernsteuerung. Für die Übertragung des Funksignals mit den Fahrbefehlen wird stattdessen die Bluetooth-Verbindung genutzt. Die ist vielen bekannt, zum Beispiel zum Herstellen der Verbindung mit kabellosen Kopfhörern. Als Alternative zu Bluetooth kommt Infrarot in Frage. Allerdings haben moderne Mobiltelefone kaum noch Infrarot an Bord. Es gilt als störanfällig und wurde durch Bluetooth verdrängt. Dennoch werden ferngesteuerte Autos für das Smartphone auch in der Version mit Infrarot angeboten.

Kriterium Hinweise
Bluetooth Kabellose Verbindungen via Bluetooth sind einfach herzustellen und sind gegenüber Störungen durch andere Funksignale sehr sicher. Die Herstellung von Verbindungen mit Bluetooth kennt man zum Beispiel von der Freisprecheinrichtung und von kabellosen Kopfhörern. Von diesen Erfahrungen her weiß man auch, dass die Verbindung sehr stabil ist.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Smartphone und ferngesteuertes Auto das Bluetooth-Modul eingebaut haben und somit kein weiteres Zubehör notwendig ist. Einzig die begrenzte Reichweite könnte man an dieser Stelle bemängeln. Allerdings sind die RC-Cars nicht dafür geeignet, große Ausflüge zu machen. Vor allem die ganz kleinen Modelle könnte man womöglich aus den Augen verlieren.

Infrarot Obwohl diese Art der kabellosen Verbindung schon in die Jahre gekommen ist, findet sie noch immer Verwendung, auch bei ferngesteuerten Autos für das Smartphone. Bei Mobiltelefonen hingegen ist Infrarot nicht mehr Standard. Um das Auto zu steuern, wird ein zusätzliches Gerät benötigt. Das wird mit dem Smartphone über einen physische Steckverbindung verbunden, zum Beispiel über den 3,5 mm Klinkenstecker für die Kopfhörer. Ein Nachteil von Infrarot ist dessen Störanfälligkeit. Ein Beispiel sind störende Gegenstände, die sich zwischen Sender und Empfänger befinden, da Infrarot immer eine direkte und sichtfreie Verbindung benötigt.

Tipp: In der Regel muss die Lautstärke bei der Nutzung auf Maximum gestellt werden. Bevor man wieder Musik hören möchte, sollte daher die App beendet werden. Denn über den Kopfhöreranschluss werden hochfrequente Töne ausgesendet, die einem unangenehm in Erinnerung bleiben, sollte man die Kopfhörer anstecken bevor die App beendet wurde.

Der Bildschirm als Cockpit

Die Stärken des Smartphones als Fernsteuerung liegen im Bildschirm. Irgendwie ist es mit einem echten Auto vergleichbar. Denn Viele Autohersteller nutzen Bildschirme als Armaturenbrett. Dort werden alle wichtigen Details wie zum Beispiel Geschwindigkeit, Motortemperatur und Ölstand angezeigt.

» Mehr Informationen

Auch auf dem Smartphone werden ebenfalls die wichtigsten Anzeigen eingeblendet. Je nach App gibt es verschiedene Einstellmöglichkeiten, wie zum Beispiel den Lenkeinschlag. Auch Fahrassistenten können als Unterstützung hinzugezogen werden. Authentischer kann eine Fernsteuerung nicht mehr sein.

Was kostet ein ferngesteuertes Auto für das Smartphone?

Die Preise für die kleinen RC-Cars sind weit gefächert. Preiswerte Modelle starten bei rund 50 Euro, während teurere Versionen bis zu mehrere hundert Euro kosten können. Bei den teuren Modellen wird sehr viel Wert auf Qualität und Details gelegt. Manche Hersteller bieten auch eine umfangreiche Versorgung mit Ersatzteilen an, sollte bei einem Crash mal etwas zu Bruch gehen.

» Mehr Informationen

Wo kann man ein ferngesteuertes Auto für das Smartphone kaufen?

Ferngesteuerte Autos für das Smartphone werden gelegentlich auch als Gadgets bezeichnet. Erhältlich sind sie dank ihrer kleinen Abmessungen in vielen Geschäften. Man bekommt sie zum Beispiel bei Elektrogroßmärkten wie Media Markt und Saturn und in Elektrofachmärkten wie Conrad. Auch im Fachhandel für Modellbau werden sie angeboten. Das größte Angebot bieten die Online Shops im Internet. Wer mit ferngesteuerten Autos für Smartphones noch keine Erfahrungen sammeln konnte, findet im Internet Vergleiche und den einen oder anderen Test . Außerdem gibt es dort auch Erfahrungsberichte anderer.

» Mehr Informationen

Die Online Shops im Internet bieten in der Regel attraktive Preise. Dennoch sollte man vor dem Kauf eines ferngesteuerten Autos einen Preisvergleich vornehmen. Mit etwas Glück findet man im Internet auch ein Schnäppchen. Bei dem Preisvergleich sollte man immer prüfen, ob die Kosten für den Versand im Preis inbegriffen sind.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

[ratings]

Neuen Kommentar verfassen